Speakerinnen.org: Liste weiblicher Fachkräfte für Vorträge bei Veranstaltungen

Flattr this!

Es ist ein Klassiker: Auf den Podien bei Fachveranstaltung sind in den meisten Fällen mehrheitlich Männer zu finden. Nicht zu selten fast ausschließlich, höchstens mit einer „Quotenfrau“. Das beklagen weibliche Fachkräfte schon länger und seit kurzem wird es sogar ausgezählt, auf dem Blog 50Prozent, der leider meistens den gefühlten Männerüberschuss in Zahlen bestätigt.

speakerinnen

Fragt man die Organisator/innen, bekommt man die fast immer die Antwort: Wir haben ja versucht, Frauen zu finden, aber es gab keine. Damit diese Ausrede nicht mehr gilt, wurde jetzt als Projekt der Rails Girls Berlin eine Speakerinnenliste eingerichtet. Hier können sich Expertinnen eintragen, und Verantalter/innen können in der Liste nachschauen, welche Frauen es im jeweiligen Fachgebiet gibt und sie entsprechend einladen. Ziel ist es, die Podien geschlechtergerecher zu machen, denn eine weibliche Sicht auf ein Thema ist genauso relevant wie eine männliche. Veranstaltungen brauchen mehr Diversität, und die nächste Generation weibliche Vorbilder, so dass sich die Geschlechterverhältnisse normalisieren und Frauen als Expertinnen genauso viel Anerkennung bekommen und zum Diskurs beitragen wie ihre männlichen Kollegen.

Ein besonderer Schwerpunkt, da es hier noch stärkere Defizite gibt, liegt auf Frauen in Naturwissenschaft und Technik. Jedoch ist die ganze Bandbreite an Themen vertreten, denn auch in den sozialwissenschaftlichen Fachgebieten, im Bereich Kultur, Recht und Medien kommen Frauen noch zu wenig als Expertinnen zu Wort.

Noch ist die Liste im Aufbau, und potentielle Speakerinnen sind eingeladen, sich in die Liste einzutragen. Sie werden dann durch die Betreiberinnen bestätigt. Es wird darum gebeten, die Liste auch weiter bekannt zu machen, besonders in naturwissenschaftlichen und technischen Netzwerken.

Website Speakerinnen.org

Zuerst veröffentlicht auf Plan A(lternative)

Seien Sie der oder die Erste!